Transport Technik Günther - Ihr kompetenter Partner für Ladungssicherung

Beförderungssichere Verladung

Wer muss was tun?

Beförderungssichere Verladung

Wer muss was tun?

Der Absender bzw. der Verlader haben für die beförderungssichere Verladung gemäß § 412 Abs. 1 Satz 1 HGB zu sorgen.

Absender und Verlader verfügen nämlich über die notwendigen und speziellen Kenntnisse hinsichtlich des Transportgutes, seine Beschaffenheit und seine Besonderheiten, auch der Verpacker ist hier beteiligt, die Nutzung technischer Hilfsmittel und Personals ist typischerweise auf Seiten des Absenders / Verladers zu finden. Das transportierte Gut muss im geeigneten Fahrzeug transportiert werden, darf selbst nicht zu Schaden kommen und darf andere Güter nicht beschädigen, die Verkehrssicherheit des Transportfahrzeugs darf nicht beeinträchtigt werden. Es gibt eine Schnittstelle der beförderungssicheren Verladung mit der betriebssicheren Verladung, denn auch wenn der Absender verlädt, ist das Stauen und die Ladungssicherung durch den Fahrer / Unternehmer zu überprüfen.

An dieser Schnittstelle passieren die häufigsten entscheidenden Fehler bei der Ladungssicherung, wenn sich der eine auf den anderen verlässt und keiner wirklich von seiner eigenen Verantwortlichkeit weiß, hinzuweisen ist auf die Problematik der Mithilfe bei dem Verladevorgang.